Universität Paderborn, Ersatzneubau 3 (Bauteil Q)

Beschreibung

Neubau eines Ersatzbaus für die Ingenieurwissenschaften, das einen Hörsaal, sowie 12 Seminarräume enthält. Des Weiteren wurden diverse Laborflächen für die Ingenieurwissenschaften errichtet. In den oberen Etagen befinden sich Büroflächen und Besprechungsräume für verschiedene Fakultäten der Universität Paderborn. Insgesamt sind die Räume auf einer Fläche von 8.000 m² BGF verteilt.

Besonderheiten

  • Notstromversorgung mit Anbindung an das Campusnetz
  • Separate Daten-, GLT- und ZLT-Netze
  • Raumautomation
  • Brandmeldeanlage mit Anbindung an das Campusnetz
  • Steuerung  Fördertechnik über Ersatzstromversorgung
  • Fluchttürsteuerung in Abhängigkeit von Brandmeldeanlage, Ersatzstromversorgung, Gebäudenutzung, Zugangskontrolle und Freigabe für Drehtürantriebe

Anlagen

  • Starkstromtechnik (KG 440)
    • Energieversorgung
    • Notstromversorgung
    • Mittelspannung
    • Niederpsannungshauptverteilung
    • Allgemeinbeleuchtung
    • Sicherheitsbeleuchtung
    • Blitz- und Überspannungsschutz
  • Fernmelde- und Informationstechnik (KG 450)
    • Brandmeldeanlage
    • Zugangskontrollanlage
    • Rauchabzugsanlage
    • Fluchttürsteuerung
    • Netzwerktechnik
    • Medientechnik
  • Förderanlagen (KG 460)
    • Personenaufzüge
  • Nutzungsspezifische Anlagen (KG 470)
    • Labortechnik
    • Ableitfähige Bodenbeläge
    • Ersatzstromversorgung
  • Gebäudeautomation (KG 480)
    • Raumautomation
    • Zentrale Überwachung
  • Technische Anlagen in Außenanlagen (KG 540)
    • Außenbeleuchtung

Veröffentlichungen

Leistungen

  • Vor- und Entwurfsplanung (anteilig)
  • Ausführungsplanung (anteilig)
  • Vorbereiten und Mitwirken bei der Vergabe ( anteilig)
  • Objektüberwachung (anteilig)
  • Objektbetreuung (anteilig)